• Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Vor wenigen Tagen startete unsere Pfarrerin Antje Armstroff eine Aktion, bei der Alle aufgerufen waren, Steine mit einem Fisch zu bemalen. Diese „Fisch-Steine“ sollten dann an Mitmenschen verteilt werden, denen man mitteilen möchte: “ Jemand hat an Dich gedacht und will dich daran erinnern: Die Zuversicht bleibt. Auch wenn wir uns nicht treffen und persönlich miteinander reden, uns in den Arm nehmen und in die Augen sehen können: Ich bin da. Ich denke an dich.“

Seit wenigen Tagen finden sich im ganzen Ort nun zahlreiche Steine. Fleißig werden sie fotografiert (siehe unten) und in der WhatsApp-Gruppe „Rund um Feldkrücken“ geteilt. Auch bei der Feuerwehr, bei der Kirche und am DGH wurden zudem Steine gesichtet.

In kürzester Zeit verbreitet sich die Aktion auch auf andere Dörfer, wie z.B. Kölzenhain, Rebgeshain, Bobenhausen und Ober-Seibertenrod. Selbst in Lauterbach sollen erste Steine gesichtet worden sein.

Weitere Infos:

Facebook & Co. sei Dank, verbreitet sich die Aktion sogar über den Vogelsberg hinaus. So z.B. in die Evangelische Gemeinde Bockenheim, die Protestantische Kirchengemeinden Ramstein und Miesenbach, die Kirchengemeinde Hassel (Weser) oder die Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen. Wer mehr sehen will, kann im Web und den sozialen Medien einfach nach „#zuversichtmitfisch“ suchen.

Für Sonntagabend war zuerst ein bericht der Hessenschau geplant. Dieser musste kurzfristig auf Grund des Todes von Hessens Finanzminister Thomas Schäfer abgesagt werden. Am Mittwoch, den 1. April wurde dies nachgeholt. Mit einem Klick auf das nachfolgende Bild gelangst Du direkt zum Video auf hessenschau.de.

Quelle: hessenschau.de

Bildergalerie: