• Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:1 Minuten zum Lesen

Für manche ist es eine mysteriöse Spur. Für andere wiederum eine alte Tradition: Die Kalkspur. Das Ziehen einer Kalkspur, ist in weiten Teilen Deutschlands eine alte Tradition, um zwei liebende oder sich noch nicht liebende Personen zueinander zu führen oder um der Öffentlichkeit einen Wink auf das geheime Liebesleben der Beteiligten zu geben. In Feldkrücken wird die Kalkspur traditionell in der Nacht von Pfingstsamstag auf Pfingstsonntag gestreut.

Kalkspur in Feldkrücken

Besonders viel Mühe haben sich die Jugendlichen in diesem Jahr gemacht. Seit letzter Nacht verbindet die Kalkspur zwei Personen, welche rund 2 Kilometer von einander entfernt wohnen. Der logistische Aufwand war nicht zu unterschätzen. Schließlich galt es mehrere Kilo Kalk mit Wasser anzurühren und auf der langen Strecke zur Verfügung zu haben. Zudem das ganze mitten in der Nacht und ohne wenig aufzufallen. Schließlich schläft so machner Anwohner in der Nacht von Pfingstsamstag auf Pfingstsonntag nicht so tief. Ist diese Nacht doch zudem die Hexennacht in Feldkrücken, welche von der Jugend traditionell im Riedelwäldchen gefeiert wird.