• Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:1 Minuten zum Lesen

Am vergangenen Samstag machte sich die Jagdgenossenschaft Feldkrücken nach Frankfurt am Main. Abfahrt war in den frühen Morgenstunden. Ein herzhaftes Frühstück wurde auf dem Lohrberg (Gaststätte Solzer), dem Frankfurter Hausberg und einzigem innerhalb des Frankfurter Stadtgebietes verbliebenen Weinberges eineingenommen. Nach der Weiterfahrt ins Zentrum der hessischen Finanzmetropole erwartete die Teilnehmer eine Stadtrundfahrt, bei der sie die historischen und aktuellen Sehenswürdigkeiten von “ Mainhattan “ bestaunen konnten.

Anschließend hatte jeder die Möglichkeit für einen individuellen Stadtbummel bei dem auch ausreichend Zeit für die kulinarischen Spezialitäten der Goethe-Stadt war.

Weiter ging es dann mit dem Besuch des Main-Towers, Frankfurts höchstem Aussichtspunkt und mit 200 Metern Höhe das vierthöchste Hochhaus Deutschlands. Dort konnten die Teilnehmer auf der Aussichtsplattform den überragenden Blick über die Skyline von Frankfurt genießen.

Alternativ konnten bei einer Stadtbesichtigung Börse, Freßgass, Alte Oper und andere Sehenswürdigkeiten der alten Kaiserstadt bestaunt werden.

Eine Schifffahrt auf dem Main bildete den Abschluss des Ausfluges, bevor die Rückreise antreten wurde, auf der noch ein gemütliches Abendessen gemeinsam eingenommen wurde.