677 mal gelesen | 26.04.16 | 00:00 Alter: 2 yrs
Kategorie: Schützenverein, Schüler, Jugend, Junioren

Von: Lauterbacher Anzeiger

SV Feldkrücken schnappt SV Lanzenhain den Titel weg

Die Nachwuchsschützen im Kreis Lauterbach haben die Saison 2015/16 mit einem gemeinsamen Abschlusswettkampf beendet. Dies war im Vorjahr erstmals so gehandhabt worden und kam bei allen Beteiligten so gut an, dass es nun wiederholt wurde.

Den Auftakt machten die Schüler, die ihr Können und ihren Trainingsfleiß unter Beweis stellten. Den Rundensieg sicherte sich Lanzenhain, das auch zum Abschluss gegen Wallenrod seine weiße Weste wahrte. Die die ersatzgeschwächten Crainfelder unterlagen deutlich gegen Vizemeister Wernges. Celina Blößer steigerte ihren Rundenrekord auf 163 Ringe, was nicht zu einem Sieg reichten konnte, da Crainfeld nur zu Zweit angetreten war. Dritter in der Endabrechnung wurde Hartershausen, das sich gegen Meiches durchsetzte. Jana Schäfer (Hartershausen) bestritt ihren ersten richtigen Wettkampf und überzeugte gleich mit 145 Ringen.

Auf der gegnerischen Seite bewies Emma Herget einmal mehr, dass sich der Weg ins Training lohnt, denn im Vergleich zum ersten Wettkampf legte sie bei 171 Ringen nochmal ordentliche 30 Ringe drauf. Unterdessen nutzten die Herbsteiner den Heimvorteil und besiegten Rebgeshain. Sean-Paul Pinnow trug mit seinem neuen Rundenrekord (182 Ringe) zum Sieg seiner Mannschaft bei. Allerdings kamen nicht nur die Stammschützen auf ihre Kosten, sondern auch die „AK-Schützen“ konnten Wettkampfluft schnuppern und außer Konkurrenz teilnehmen. Fünf Schüler (zwei aus Lanzenhain, zwei aus Hartershausen und einer aus Rebgeshain) nutzten die Gunst der Stunde und erledigten ihr 20-Schuss-Programm.

In der Jugend- und Juniorenklasse setzte sich der SV Feldkrücken noch an die Spitze des Gesamtklassements, das lange Zeit vom SV Lanzenhain angeführt worden war. Entscheidend war die Niederlage im direkten Vergleich, der hinzugezogen wurde, nachdem die Lanzenhainer im letzten Wettkampf dem Dritten vom SV Hartershausen unterlegen war. Feldkrücken gab sich unterdessen keine Blöße und besiegte den SV Wernges mit fast 50 Ringen Vorsprung. Auf Rang fünf schloss der SV Wallenrod hinter den Werngesern die Runde ab. Den letzten Wettkampf gewannen die Wallenröder kampflos, denn Gegner Meiches hatte kurzfristig absagen müssen.

Siegerehrung

Im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier wurden die ersten drei Schützen in der „AK“-Wertung sowie die besten Einzelschützen jeweils mit einem Gutschein ausgezeichnet. Außerdem wurden die Schützen noch für ihre Leistungen an den Kreismeisterschaften geehrt und erhielten ihre Urkunden und Abzeichen.


Stichwortsuche

Aktuelles

27.11.17 10:12

Halbes Dutzend fleißige Helfer im Einsatz weiterlesen...

Kat: Allgemeines, Ortsbeirat

13.11.17 13:09

Kleines Jubiläum mit dem 30. Haxenessen weiterlesen...

Kat: Schützenverein

10.11.17 09:34

Bild des Jahres 2017 - Jetzt Vorschläge einreichen weiterlesen...

Kat: Allgemeines, Bild des Jahres