2460 mal gelesen | 11.10.16 | 16:45 Alter: 1 yrs
Kategorie: Schützenverein, Schützenmannschaft

Von: Marcus Stock / www.schuetzenkreis64.de

Feldkrücken startet erfolgreich zur Mission Titelverteidigung

Die Luftgewehrschützen des Schützenkreises 64 Lauterbach starten in die letzte Wettkampfrunde unter der jetzigen Bezeichnung. Voraussichtlich werden die beiden Schützenkreise Lauterbach und Alsfeld im nächsten Jahr fusionieren und dann wird eine gemeinsame Luftgewehrrunde auf Bezirksebene ausgetragen.

Aktuell beschäftigen sich in den beiden Kreisvorständen verschiedene Arbeitsgruppen mit der Zusammenführung der beiden Kreise. Vieles in den beiden Sportkreisen ist heute bereits identisch nur einige wenige unterschiedliche Austragungsmodalitäten müssen angepasst werden. Die Vorschläge aus den Arbeitsgruppen werden dann den Vereinsvertretern der beiden Kreise vorgestellt und diese entscheiden letztendlich im nächsten Jahr über die Details.

In der an dem Wochenende begonnenen Saison kann Feldkrücken als letztjähriger Sieger der Kreisliga bereits zu Rundenbeginn mit 1516 Ringen die beste Leistung aller Mannschaften aufweisen.

Alle 4 Schützen liegen mit Ergebnissen zwischen 377 und 381 Ringen eng beieinander und schicken Lanzenhain mit 0:5 Punkten wieder nach Hause. Die anderen Mannschaften der Kreisliga liegen mit Mannschaftsergebnissen zwischen 1474 Ringen bis hin zu 1485 Ringen sehr eng beieinander. Fraurombach muss gegen ersatzgeschwächte Lauterbacher mit nur 2 Ringen Differenz eine ärgerliche Niederlage einstecken. Ausschlaggebend war sicherlich Alexander Krätschmer der mit 385 Ringen auch das höchste Einzelergebnis an dem Wettkampftag erzielt hat.


Zu den Einzelergebnissen


Stichwortsuche

Aktuelles

06.10.17 11:26

Brand in Maschinenhalle am Ortsrand weiterlesen...

Kat: Feuerwehr, Einsatzabteilung

29.09.17 00:00

Feldkrücken hat gewählt weiterlesen...

Kat: Wahlen, Allgemeines